Infobrief vom Helferkreis – Silvester

Liebe Geltendorfer,

sie kamen kurz vor Weihnachten, kurz nach Weihnachten, ganz überraschend, in kleinen Gruppen, meist mit dem Zug. Weder das Landratsamt noch das BRK hatten Infos über die Ankunft und die Herkunft der Flüchtlinge. Und so waren sie einfach wieder da: zur Zeit 40 Syrer und 4 Afghanen. 3 minderjährige begleitete Jungs sind darunter. Viele sind gezeichnet und erleben auch momentan Schlimmes, wenn sie ihre Familien in unsicheren Gebieten haben. Viele sind froh hier zu sein und zeigen uns oft ihre Dankbarkeit.

Unser Helferteam hat auch über die Feiertag bis jetzt sehr viel geleistet: Aufnahme und Versorgung mit Essen und Bekleidung, verschiedene Fahrten zu Behörden, Deutschkurse jeden Tag, medizinische Versorgung, Verteilen von Infos, Internetversorgung, Einrichtung des Büros usw….
Eine große Hilfe sind uns die Jungs aus dem Heuweg. Sie dolmetschen, helfen, erklären und freuen sich über Landsleute.
Die wichtigsten Dinge werden in diesen Tagen erledigt, dann kehrt hoffentlich für alle Beteiligten wieder etwas mehr Ruhe ein.

Ein gutes Neues Jahr 2016 mit vielen guten Erfahrungen im Zusammenleben
wünscht
für das Orgateam
Christa Rieß