07. Januar – Christine Schulz-Reiss liest „Nachgefragt: Flucht und Integration“

07. Januar, 18 Uhr
Bürgerhaus Geltendorf, Am Graben 14

Im Rahmen unserer Themenwochen „zuflucht liest Christine Schulz-Reiss aus ihrem Buch „Nachgefragt: Flucht und Integration“

Flüchtlinge, Krise, Schlepper, Höchstgrenzen, Familiennachzug, Dublin-Verfahren – angesichts der Fülle an Informationen fällt es vielen immer schwerer, sich zum komplexen Thema Flucht und der nachfolgenden Aufgabe der Integration eine sachlich fundierte Meinung zu bilden.

Weltweit befinden sich über 60 Millionen Menschen auf der Flucht. Aber was hat das eigentlich mit uns zu tun? Zur Beantwortung dieser Frage ist es wichtig, nicht nur die Fakten zu kennen, sondern auch die Zusammenhänge zu verstehen.

Beides vermittelt die Journalistin Christine Schulz-Reiss anschaulich und gut strukturiert in ihrem Buch „Nachgefragt: Flucht und Integration“. Vermeintlich komplizierte Sachverhalte erklärt sie erfrischend lebensnah und verständlich.

Im Anschluss an die Lesung ist das Publikum zu einer Diskussion mit Christine Schulz-Reiss und einigen Geltendorfer Flüchtlingen eingeladen.

Die AutChristine Schulz-Reissorin
Christine Schulz-Reiss, 60, ist freiberufliche Journalistin und Jugend-Sachbuchautorin. Ihr Titel „Nachgefragt: Politik“ wurde 2004 für den Gustav-Heinemann-Friedenspreis für Kinder- und Jugendbücher nominiert. Christine Schulz-Reiss hat eine Tochter und lebt in der Nähe von München.

Der Eintritt ist frei, Spenden willkommen.